Ich fasse auf Aragon zusammen. Aragonen. Spanien.

Ich fasse auf Aragon zusammen. Aragonen.

Aragonen in Deutsch

Das riesige Gebiet von Aragon (47.724 km², 1.200.000 Einwohner, verteilt auf drei Provinzen) bietet zahlreiche touristische Möglichkeiten, die sich erheblich auswirken profitierte von seiner derzeitigen Infrastruktur und Einrichtungen. Zum Beispiel gibt es das "Red de Hospederías de Aragón", ein Beherbergungsnetzwerk von sieben Einrichtungen, darunter das kürzlich eröffnete Hotel des Klosters San Juan de la Peña in Huesca.

Saragossa genießt eine bemerkenswert abwechslungsreiche Landschaft. Berge, die in den Trockengebieten von Tälern durchzogen sind, Sporen der Pyrenäen führen nach Huesca, dem großen Vorgebirge von Moncayo zu seinen Füßen liegt das schöne Kloster Cisterciense de Veruela, die Feldfrüchte der Cinco Villas, die trostlosen Hochebenen von Monegros und die fruchtbaren Täler von Gállego, Jalón und Jiloca und die Ebenen zwischen La Almunia, Cariñena und Belchite. Und unter all diesem Gegensatz liegt Zaragoza mit vorbei 600.000 Einwohner: ein erstklassiges Industrie -, Universitäts -, religiöses und kulturelles Zentrum, dessen wichtigstes Symbol das Symbol von Aragon ist: die Basilika Pilar, das Haus an der Schutzpatron von Spanien. Zu den weiteren Attraktionen zählen der majestätische arabische Palast Aljafería, die imposante Kathedrale La Seo, die unzähligen Museen ...
Und natürlich haben Städte wie Calatayud, Tarazona, Daroca, Sos del Rey Católico und Uncastillo eine Fülle kontrastierender Monumente. Naturparadies kann sein im Monasterio de Piedra gefunden, einem Kloster, das in einer einzigartigen und malerischen Ecke des spanischen Territoriums liegt.
Das Landschafts- und Kulturangebot wird durch Abenteuersport, Wandern und Thermentourismus mit herrlichen Wellnesseinrichtungen abgerundet.

Huesca ist ein Land mit hohen Bergen, die sich in den zerklüfteten Gegenden der Zentralpyrenäen befinden und wundervolle Täler haben, die sich im Süden zu fruchtbaren Ebenen öffnen. Sein künstlerischer Reichtum spiegelt sich in seinen Tempeln und Burgruinen wider, wo Natur und Kunst in heiterer Harmonie miteinander verbunden sind. Die Täler von Echo, Ansó, Canfranc, Tena, Broto, Chistau, Pineta, Benasque, der beeindruckende Nationalpark Ordesa und der Monte Perdido, die herrliche Umgebung des Panticosa Spa, bieten dem Reisenden die Möglichkeit, Buche, Tanne, Eiche zu erkunden und Haselnusswälder, eigenartig Gletscher Pyrenäen, auch bekannt als ibones, grüne und sonnige Weiden, oder um sich durch Abenteuersport in Schluchten und Schluchten, Berggipfeln und Wanderwegen herauszufordern. In den großen Skigebieten Astún, Candanchú, Formigal, Panticosa und Cerler können Sie im Winter Skifahren. Zu den Schätzen der Hauptstadt zählen die gotische Kathedrale und der romanische Kreuzgang San Pedro el Viejo in Jaca mit seiner schönen romanischen Kathedrale. Dennoch müssen wir San Juan de la Peña, Santa Cruz de la Serós, San Pedro de Siresa, Roda de Isábena, die kleinen Kirchen von Serrablo und die Kathedrale von Loarre besuchen - unvergleichliche Beispiele romanischer Architektur und das Ergebnis des Camino de Santiago Pilgerweg durch Aragon, wunderschöne Stadtzentren wie Aínsa und Alquézar, der Pirenarium-Freizeitpark in Sabiñánigo ... die Liste der touristischen und kulturellen Möglichkeiten in Huesca ist nahezu endlos.

Teruel zeichnet sich durch seine überschwängliche Vielfalt und die überraschende Vielfalt seiner Natur aus: von den Bergen von Serranías de Albarracín bis zu den sanften und sanften Ebenen und Olivenbäumen in der Region Alcañiz; Von den abgelegenen Gipfeln von Maestrazgo bis zur scheinbaren Ruhe von Bajo Aragón, die während des unbeschreiblichen Tumultes der Osterwoche in den Städten Ruta del Tambor und Bombo heftig explodiert. Die Stadt Teruel ist die Hauptstadt der Mudejar-Inseln, deren exquisit detaillierte Architektur als Weltkulturerbe geschützt ist. Albarracín mit seiner wilden Landschaft ist voll von windigen Straßen und verblüffenden versteckten Ecken. Die malerische Landschaft wird ständig von den prächtigen Gebäuden unterstützt, die in Städten wie Alcañiz, Cantavieja, Mirambel, Iglesuela del Cid und Rubielos de Mora zu finden sind: Ihr Reichtum an historischen Gebäuden ist erstaunlich.
Skifahren in den Ferienorten Valdelinares und Javalambre, Abenteuersport und Kurortourismus runden das touristische Angebot ab, das kürzlich durch die Eröffnung des Themenparks Dinópolis in der Nähe der Hauptstadt bereichert wurde.

Aragonien ist eine der spanischen Provinzen, die sowohl ein reiches Monumentalerbe als auch ein hohes kulturelles Niveau aufweist. Es ist ein Beispiel für lebendige und permanente Geschichte, die sich in den künstlerischen, zivilen und religiösen Werken verschiedener Epochen und Kulturen widerspiegelt: prähistorische, iberische, römische, romanische, gotische, Mudejar -, Renaissance -, Barock -, Neoklassizitäts -, Modernismus ... alle bis zur Avantgarde-Ära des soeben zu Ende gehenden Millenniums.

In Bezug auf die Natur könnte Aragon als riesiger Naturraum bezeichnet werden. Sowohl umfangreich als auch vielfältig, ist es reich an Geologie, Flora und Fauna. Täler, Berg Bereiche, Seen und Steppen bilden einen Teil einer Landschaft, die wirklich lebendig ist.

Ein hervorragendes Kommunikationsnetz ermöglicht den einfachen Zugang zu den Pyrenäen mit der Eröffnung der Autobahn Zaragoza-Nueno direkt an den Hängen des Monrepós-Passes. Die beiden großen Tunnel lassen Sie in der Nähe von Jaca und Sabiñánigo liegen. Darüber hinaus verbindet der Hochgeschwindigkeitszug AVE die Stadt Zaragoza mit zwei der wichtigsten Städte Spaniens: Madrid und Barcelona. Weitere wichtige Straßen sind die kürzlich eröffnete Mudejar-Autobahn, die Zaragoza mit Valencia verbindet, die Autobahn Madrid und die Schnellstraßen Barcelona und Bilbao. Aragon verfügt auch über ein hervorragendes Hotelnetzwerk. Der ländliche Tourismus bietet einige der besten Unterkünfte seiner Art in Spanien. Die Schneeverhältnisse in Aragonien sind derzeit hervorragend. In die Infrastruktur wurden wichtige Investitionen getätigt, wobei die jüngsten Verbesserungen zu einer Rekordzahl von Skifahrern geführt haben. Jede Art von Skifahren ist verfügbar und kann mit der Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen, Langlaufen, Gleitschirmfliegen, Snowboarden, Snowbiken und… abseits des schnees erwartet den unerschrockenen besucher eine unendliche liste an abenteuersportarten: bergsteigen, klettern, trekking, abseilen, mountainbike fahren, Wildwasser-rafting, paragliding, drachenfliegen und mikrobeleuchtung. Aragon besitzt das größte und beste Wandernetz in Spanien mit über 8.000 km markierten Routen. Und wir dürfen nicht vergessen, dass Wasserski in zahlreichen Seen, Flüssen und Stauseen betrieben werden kann oder auch Segeln, Reiten, Golfen, Schießen und Angeln angeboten werden.

Schließlich die lokalen Feste, Kunsthandwerk ... und die Gastronomie. Obst, Hülsenfrüchte, Süßigkeiten, Gemüse, Salate, hochwertiges Olivenöl und lokale Produkte aus der Landwirtschaft, die meisterhaft in großartigen Restaurants zubereitet werden. Aragonisches Saugen Lamm, Teruel-Schinken, die herrlichen Weine von Somontano, Cariñena, Calatayud und Campo de Borja, alle mit Ursprungsbezeichnung. In Aragon zu essen ist immer ein Vergnügen. Kommen Sie und besuchen Sie, Aragonien ist ein unvergessliches Erlebnis.

Eine kleine Zusammenfassung des Inhalts ist die folgende: